Tag 9 – 5. Mai 2014 / Fahrt nach Las Vegas

Heute morgen geht es um 09:40 Uhr los zum Sunset Point im Bryce Canyon, wo wir gestern vergebens einen Parkplatz gesucht haben. Unser Plan ist es, den Navajo Trail zu laufen. Doch darauf müssen wir leider verzichten, da der Navajo Loop noch geschlossen ist. Also bleibt uns nur der Blick von oben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir schießen noch ein paar Fotos und machen uns um 10:20 Uhr auf den Weg in Richtung Las Vegas. Unsere Fahrt geht durch den Dixie National Forest in Richtung  Cedar. Ob das wirklich so eine gute Idee ist? Die Straße verläuft sehr steil und kurvig. Auf 3.000 m Höhe liegt sogar Schnee.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach gefühlten Stunden erreichen wir die #15, die uns direkt nach Las Vegas führt. Heute ist es wieder sehr stürmisch und das Camperfahren sehr anstrengend. Um ca. 15 Uhr erreichen wir den Parkplatzes unseres Hotels, was wir uns für heute Nacht gönnen wollen, das Excalibur – erinnert ein bißchen an ein Disney Märchenschloß.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir packen schnell ein paar Sachen für eine Nacht in unsere Tasche und gehen ins Hotel. Leider haben wir den falschen Eingang erwischt und finden uns inmitten von zig einarmigen Banditen wieder. Sodom und Gomorrah! Hier darf überall geraucht und getrunken werden. Unfaßbar!

Wir irren zur Rezeption, an der eine riesige Warteschlange steht, in die wir uns einreihen und warten geduldig, bis wir endlich einchecken können. Nachdem wir die Karten für’s Zimmer bekommen haben, machen uns kurz frisch und gehen los in Richtung Strip, um uns all die wahnsinnig großen Hotels anzuschauen. Eine kleine Bahn verbindet unser Hotel mit den beiden Nachbarhotels, das Mandala Bay und das Luxor. Innen herrscht das gleiche Chaos wie im Excalibur. Deshalb entscheiden wir uns, die Hotels erstmal von außen zu betrachten, was schon sehr beeindruckend ist. Gott sei Dank ist es von den Temperaturen heute sehr erträglich draußen, bis auf den Wind. Wir wandern vorbei an zahllosen Hotels und sind total überwältig von den wahnsinnigen Ausmaßen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da wir uns sehr in der Zeit verschätzt haben und es schon Abend ist, gibt es ausnahmsweise mal leckeres Essen bei McDonalds. Wir wandern vorbei am Bellagio – es ist mittlerweile dunkel – dort gibt es eine eindrucksvolle Wassershow, bis zum Teasure Island mit seiner Vulkanshow und entscheiden uns nach dem gegenüberliegenden Venetian mit der Bahn zurück zum Hotel zu fahren. Leider führt der Ausgang der Bahn mitten durch das MGM Grand Hotel. Wir gönnen uns noch ein Eis und laufen noch ca. 5 Min. zu unserem Hotel. Die Kids sollen eigentlich ins Bett, sind aber zu aufgedreht, um zu schlafen. Sven geht derweil „Haus und Hof“ verzocken.

4 Gedanken zu „Tag 9 – 5. Mai 2014 / Fahrt nach Las Vegas“

  1. I have to thank you for the efforts you have put in penning this
    website. I am hoping to see the same high-grade content by you in the future as well.
    In truth, your creative writing abilities has encouraged me to
    get my very own site now 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reiseblog zu unseren Reisen mit dem Camper durch USA und Down Under