Tag 8 – 4. Mai 2014 / Bryce Canyon

Nach einer mehr als unruhigen Nacht – Keira ist irgendetwas auf den Magen geschlagen und ihr ging es während der Nacht nicht gut – sind wir (bis auf Neil) alle früh wach. Da sich Keiras Zustand nicht wesentlich verbessert hat, überlegen wir, die Kutschfahrt abzusagen. Aber sie hat sich so sehr darauf gefreut, dass wir es dennoch wagen.

Die Fahrt in einer kleinen Kutsche, gezogen von zwei starken Pferden, führt uns in privates Gelände des Bryce Canyon Nationalpark, das für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Wir erleben eine sagenhafte Aussicht. Leider ist die Fahrt viel zu schnell zu Ende und wir begeben uns zurück zum Campground.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Nachmittag fahren wir endlich in den Bryce Canyon Nationalpark hinein. Da die Shuttle-Busse ihren Betrieb erst ab nächster Woche aufnehmen, müssen wir mit unserem Camper fahren. Angeblich gibt es ja genug Parkplätze. Weil aber heute Sonntag ist, sind auch viele Besucher unterwegs und es ist teilweise recht schwierig, mit unserem großen Schiff einen vernünftigen Parkplatz zu bekommen. Zuerst fahren wir zum Inspiration Point.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt geht es weiter zum Bryce Point (ca. 2.500 m hoch). Auch hier ist die Aussicht atemberaubend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unsere letzte Station müssen wir leider aufgrund Parkplatzmangels und allgemeiner Müdigkeit auf morgen verschieben.

4 Gedanken zu „Tag 8 – 4. Mai 2014 / Bryce Canyon“

  1. Hallo ihr vier,
    ich hoffe, dass es Kira wieder besser geht und der Rest von euch fit geblieben ist!!
    Viel Spaß euch noch und wir freuen uns auf weitere spannende Reiseberichte.
    Die Metzis

  2. Hallo, schön euren Bericht zu lesen! Ihr fahrt ziemlich genau die gleiche Rute die wir auch in ein paar Monaten fahren wollen – und wie 1000 andere 😉 Da wir auch mit 2 Kindern unterwegs sind (3 und 7 Jahre) finde ich die Kutschfahrt ganz spannend 🙂 Könnt ihr euch noch daran erinnern was ihr dafür bezahlen musstet? Bei wem ihr gebucht hattet?
    Fanden eure Kinder die Strecke zu lang? Welche Kindersitze hattet ihr 😀
    Falls dir das zu viele Fragen sind einfach ignorieren!
    Danke für den Bericht – Gruß Mette

    1. Hallo Mette,
      danke! Es war eine sehr schöne Zeit und wir hatten eine erlebnisreichen Urlaub. Die Kutschfahrt hatten wir in einem Hotel – ich glaube Ruby’s Inn – in Bryce Canyon City gebucht. Das liegt nur ca. 5 Min. vom Campground entfernt. Was sie gekostet hat, weiß ich nicht mehr.
      Insgesamt war die Strecke ok und die Kids haben gut mitgemacht. Man sollte zwischendurch immer kleine Pausen einlegen. Als Kindersitze hatte wir zwei Sitzerhöhungen.
      Wann geht es bei Euch los? Ich wünsche Euch schon jetzt viel Spaß!

      1. Lieben Dank für die Antwort! Ich würde gerne nochmal bei der Kutschfahrt nachhaken! Im Womoforum gabs bislang nur negative Kommentare dazu – obwohl keiner von ihnen es ausprobiert hat (soweit ich verstanden habe!). Würdet ihr sagen, daß es sich gelohnt hat? Natürlich meist im Hinblick auf die kinder. Bis in den Canyon kommt man ja nicht, aber die Natur wird wohl auch reizvoll gewesen sein – oder?

        LG
        Mette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reiseblog zu unseren Reisen mit dem Camper durch USA und Down Under